DFB-Team: Bleibt Joachim Löw bis zur EM 2020 Bundestrainer?

Joachim Löw
Tomasz Bidermann / Shutterstock.com

Erst Anfang März hat Bundestrainer Joachim Löw seinen Vertrag mit dem Deutschen Fußball Bund (DFB) vorzeitig bis zur WM 2018 in Russland verlängert. Laut Teammanager Oliver Bierhoff, könnte Löw Deutschland auch darüber hinaus betreuen und sogar zur EM 2020 führen.

Seit 2004 arbeitet Joachim Löw für bzw. mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zusammen, zunächst als Co-Trainer von Jürgen Klinsmann und nach der Heim-WM 2006 als Cheftrainer der DFB-Auswahl. In den vergangenen rund neun Jahren hat er die Nationalelf neben zahlreichen Halbfinal- und Finaleinzügen 2014 zum lang ersehnten vierten WM-Titel geführt und sich damit einen Platz in den deutschen Fußball-Geschichtsbüchern.

Mitte März dieses Jahres folgte dann die vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem DFB, Löw wird Marco Reus & Co. damit bis zur WM 2018 in Russland betreuen. Ob danach endgültig Schluss ist bleibt abzuwarten, Teammanager Oliver Bierhoff glaubt nicht daran. Im Gespräch mit der Sport Bild äußerte er sich wie folgt dazu: „Ich hoffe, dass er auch nach 2018 als Bundestrainer weitermacht. Denn wir arbeiten seit 2004 hervorragend beim DFB zusammen.“ Bierhoff betonte, dass er nicht den Eindruck habe, dass Jogi Löw seine Tätigkeit als Bundestrainer 2018 final beenden will: „Es passt einfach für ihn, im Zweijahres-Rhythmus zu entscheiden und sich immer wieder grundsätzlich zu fragen: Habe ich noch die Lust, den Glauben und die Kraft weiterzumachen?“.

Damit macht Bierhoff den Fußballfans in Deutschland Hoffnungen, dass Löw die Nationalmannschaft auch zur EM 2020 führen könnte. Eine finale Entscheidung wird jedoch frühestens nach der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland fallen. Genau wie nach der WM vergangenes Jahr in Brasilien haben sich Löw und die Verantwortlichen ausreichend Zeit gelassen um solch eine Entscheidung abzuwägen. Letztendlich wird auch das sportliche Abschneiden des DFB-Team bei den kommenden Turnieren entscheidet sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*