Bayern München will Krise hinter sich lassen: Kehren 3 Nationalspieler zurück?

Serge Gnabry
Agência Brasília / Wikipedia (CC BY 2.0)

Sie haben dem FC Bayern München schmerzlich gefehlt, nun kehren sie zurück. Gegen den SV Werder Bremen werden Kingsley Coman und Thiago wieder im Kader stehen. Die Nationalspieler Frankreichs bzw. Spaniens wird Trainer Niko Kovac gut gebrauchen können.

Mit 5:1 fegte der FC Bayern München am Dienstag in der Champions League über Benfica Lissabon hinweg. Ob die Krise des Rekordmeisters damit wirklich bereits zu Ende ist, könnte sich am kommenden Samstag (15.30 Uhr), wenn der FCB beim SV Werder Bremen antritt. Die nächste gute Nachricht erreichte Bayern-Coach Niko Kovac nach der Partie in der Königsklasse: Kingsley Coman (22) und Thiago Alcantara (27) kehren zurück.

Beim Übungsspielchen im Training, bei dem die Akteure mitwirkten, die beim 5:1 gegen Lissabon nicht zum Einsatz kamen, waren Coman und Thiago wieder dabei. Außenbahnspieler Coman hatte bei Saisonauftakt gegen Hoffenheim (24. August 2018) einen Riss des Syndesmosebandes erlitten und war seither ausgefallen. Die Rückkehr von Thiago war erst in rund zwei Wochen erwartet worden. Der spanische Nationalspieler hatte sich beim Sieg in der zweiten Pokalrunde gegen Rödinghausen Ende Oktober das Außenband und die Gelenkkapsel gerissen.

Gnabry läuft, aber für Bremen wird es eng

Nicht nur Coman und Thiago sollen am Samstag in Bremen mindestens wieder auf der Bank sitzen. Höchstwahrscheinlich wird auch Serge Gnabry (23) mit von der Partie sein, der seine Muskelprobleme auskuriert hat. Dennoch steht für Gnabry derzeit weiterhin nur Lauftraining an. Mats Hummels (29) fehlte gegen Lissabon überraschend, da er sich einen Magen-Darm-Infekt einhandelte. Ob der formschwache Abwehrspieler gegen die Mannen von der Weser wieder einsatzbereit sein wird, ist höchst fraglich.

Neuzugang Gnabry, der beim Spiel gegen Bremen gegen seinen Ex-Klub spielen würde, hatte sich im Bayern-Team zuletzt besser zurecht gefunden und trotz Krise des Teams überzeugen können. Auch bei der Nationalmannschaft feierte der Flügelflitzer ein starkes Comeback. Kingsley Coman war einer der Leistungsträger der vergangenen Spielzeit. In 33 Pflichtspielen gelangen ihm sieben Tore und acht Vorlagen. Hätte er sich nicht kurz vor Saisonende noch verletzt, wäre er mit zur Weltmeisterschaft nach Russland gefahren. Thiago kommt in der laufenden Spielzeit auf 14 Pflichtspiele, zwei Tore und eine Vorlage.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*