8:0 gegen Estland – DFB-Elf feiert Schützenfest

Auslosung der EM-Qualifikation 2020: trotz Niederlande keine Hammergruppe für DFB
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com

Mit einem fulminanten 8:0-Sieg gegen Estland hat sich die deutsche Nationalmannschaft aus der Länderspielsaison 2018/19 verabschiedet. Damit fuhr die DFB-Elf den dritten Sieg im dritten Spiel der EM-Qualifikation ein.

Das ausverkaufte Mainzer Stadion sah von Beginn an eine extrem spielfreudige deutsche Nationalmannschaft, die keinen Zweifel darüber ließ, wer das Spiel gewinnen wird. Estland versuchte, einen Abwehrwall zu errichten. Die Deutschen schafften es dennoch immer wieder, sich in den Strafraum zu kombinieren. Bereits nach zehn Minuten erzielte der Dortmunder Marco Reus nach feiner Vorarbeit von Thilo Kehrer, der neu im Team war, die Führung.

Es folgte ein Dauerbeschuss auf den estischen Kasten. Lediglich Keeper Lepmets verhinderte einen zweistelligen Sieg der Deutschen. Doch bereits in der 17. Minute konnte die DFB-Elf auf 2:0 erhöhen. Gündogan hebelte die Defensive mit einem Chip auf Sané aus. Dieser legte technisch sehenswert auf Gnabry quer, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Nur drei Minuten später traf Goretzka mit einem platzierten Kopfball zum 3:0, nach butterweicher Flanke von Kimmich.

Sané mit drei Toren – nur eines zählte

Estland war im zweiten Durchgang bemüht, die DFB-Spieler schneller zu attackieren und kam immerhin auf zwei Torschüsse (Zenjov in der 48. und 56. Minute). Deutschland nahm den Fuß etwas vom Gas. Dennoch sollten weitere Tore folgen. Gnabry traf in der 62. Minute nach Vorarbeit des eingewechselten Halstenberg zum 6:0. Joker Timo Werner, der zuletzt gegen Weißrussland außen vor blieb, erzielte mit einem sehenswerten Heber das 7:0 (79. Minute). Für den Schlussakkord sorgte Sané, der mit einem Schlenzer das 8:0 in der 88. Minute besorgte. Der Stürmer von Manchester City traf bereits zuvor zwei Mal. Beide Tore wurden allerdings wegen Abseits zurückgepfiffen.

Deutschland fuhr mit dem 8:0 den dritten Sieg im dritten Spiel der EM-Qualifikation ein. Tabellenführer in der Gruppe C ist aber weiterhin Nordirland, das mit 1:0 in Weißrussland gewann. Die Nordiren gewannen alle vier Partien. Am 6. September spielt Deutschland im nächsten Match der EM-Quali gegen die Niederlande.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*