Toni Kroos entscheidet nach EM 2020 über seine Zukunft im DFB-Team

Toni Kroos
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Toni Kroos ist einer der wenigen „Alt-Stars“ im DFB-Team, die nicht vom Löw’schen Umbruch betroffen sind. Wie lange der 29-jährige Mittelfeldspieler von Real Madrid jedoch noch in der Nationalmannschaft spielen wird ist offen. Eigenen Aussagen zufolge wird er nach der EURO 2020 über seine im DFB-Team entscheiden.

Zahlreiche deutsche Nationalspieler haben nach dem WM-Triumph 2014 ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt gegeben. Unter anderem Philipp Lahm, Miroslav Klose und Per Mertesacker haben sich „im Höhepunkt ihrer Karriere“ von der DFB-Auswahl verabschiedet. Andere wieder rum haben noch zwei Jahre dran gehängt und sich nach der EM 2016 von der Nationalelf verabschiedet, wie z.B. Sebastian Schweinsteiger oder Lukas Podolski.

Auch nach der EM 2020 kommendes Jahr wird es sicherlich wieder den einen oder anderen Kandidaten geben, der sich Gedanken machen wird ob und wie es mit ihm in der Nationalmannschaft weiter geht. Toni Kroos gehört unter anderem zu diesen Spielern. Eigenen Aussagen zufolge macht sich dieser bereits erste Gedanken darüber.

Toni Kroos: Nach dem Turnier ist ein guter Zeitpunkt um zu überlegen wie es weiter geht

Für den 29-jährigen Kroos lief es in den vergangenen Jahren, rein sportlich betrachtet, nahezu perfekt. Mit Real Madrid hat er drei Mal in folge in Champions League gewonnen. 2014 wurde er bereits mit Deutschland Weltmeister und seit Jahren wird Kroos von den Kritikern und Fans gelobt. Doch seit der WM 2018 plagt sich auch Kroos mit dem einen oder anderen Problem herum. In Madrid wird die Kritik an seinen Leistungen immer lauter und auch im DFB-Team ist der Mittelfeldstratege bei weitem nicht mehr so unantastbar wie noch in den Jahren zuvor. Immerhin, Bundestrainer Joachim Löw plant noch mit Kroos und hat diesen, anders als Jerome Boateng, Mats Hummels oder Thomas Müller nicht aussortiert.

Kroos selbst scheint nach wie vor motiviert zu sein für die DFB-Auswahl zu spielen und glaubt, trotz der desaströsen WM, dass Deutschland kommendes Jahr Titelchancen bei der EM 2020 hat: „Wenn ich gar keine Chancen sehen würde, bei der EM erfolgreich zu sein, müsste ich sie nicht spielen. Ich sehe diese Chance.“ Wie es mit ihm persönlich weitergeht, wird sich erst nach dem Turnier entscheiden so Kroos: „Nach dem Turnier ist ein guter Zeitpunkt, mir das zu überlegen.“

Der Ex-Bundesliga-Profi feierte 2010 sein Debüt im DFB-Team und kommt aktuell auf 94 Länderspiele (14 Tore). Wenn alles nach Plan läuft, wird er nach der EM 2020 Teil des „100er Clubs sein“, d.h. jene Spieler die 100 oder mehr Länderspiele für Deutschland absolviert haben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*