Amin Younes glaubt an Comeback im DFB-Team

Amin Younes
Foto: Gennaro Di Rosa / Shutterstock.com

Amin Younes hat seit fast zwei Jahren kein Länderspiel mehr für die deutsche Nationalmannschaft bestritten, dennoch glaubt der 26-jährige Offensivspieler an ein Comeback im DFB-Team. Im Interview mit der Sport BILD bekräftigte der Ex-Gladbacher seine Ambitionen.

Amin Younes gehörte einst zu den größten Talenten im deutschen Fussball. Dem offensiven Mittelfeldspieler stand lange Zeit bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag, konnte sich jedoch nie wirklich durchsetzen bei den Fohlen. Erst nach seinem Wechsel zu Ajax Amsterdam blühte der mittlerweile 26-jährige auf und schaffte 2017 sogar den Sprung in die deutsche Nationalmannschaft. Younes spielt mittlerweile in der Serie A für den Top-Kub SSC Neapel und hofft auf ein baldiges Comeback in der DFB-Auswahl.

Amin Younes: Wenn ich Gas gebe, habe ich eine Chance

Gerade einmal 12 Ligaspiele hat Amin Younges in der vergangenen Saison für den SSC Neapel absolviert. Eine Achillessehnen-Verletzung sorge dafür, dass der Offensivspieler lange Zeit ausfiel. Mit 3 Toren und 3 Vorlagen hat Younes aber angedeutet welches Potenzial in ihm steckt. Der 1,68 kleine Wirbelwind hat eine starke Rückrunde absolviert und möchte in der neuen Saison dort weitermachen wo er zuletzt aufgehört hat. Über starke Leistungen im Verein, möchte sich Younes zudem erneut Bundestrainer Joachim Löw „aufdrängen“. Im Gespräch mit der Sport BILD äußerte er sich wie folgt dazu: „ch tue alles Menschenmögliche, um wieder im DFB-Team dabei zu sein. Wenn ich hier Gas gebe und an die Leistungen aus der vergangenen Rückrunde anknüpfe, habe ich eine Chance.“

Beim Confed Cup 2017 feierte Youne sein Debüt in der A-Nationalmannschaft und kommt bisher auf 5 Spiele und 2 Tore. Zuletzt spielte dieser aber keine Rolle in den Überlegungen von Joachim Löw. Der Konkurrenzkampf in offensiven Mittelfeld der Nationalmannschaft ist groß. Younes muss sich gegen Spieler wie Marco Reus, Leroy Sane oder Timo Werner durchsetzen. Es wird spannend zu sehen ob Younes tatsächlich ein Comeback in der DFB-Elf gelingt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*