Mario Götze ist froh über die Nichtnominierung für die WM 2018

Mario Götze
Foto: Tomasz Bidermann / Shutterstock.com

Mario Götze arbeitet seit geraumer Zeit an seinem Comeback in der deutschen Nationalmannschaft. Der 27-jährige äußerte sich nun erstmals über seine Nichtnominierung zur WM 2018 und betonte, dass er im Nachgang durchaus froh ist nicht in Russland dabei gewesen zu sein.

63 Länderspiele hat Mario Götze seit 2010 für die deutsche Nationalmannschaft absolviert. Mit seinem Siegtor bei der WM 2014 im Finale gegen Argentinien hat sich der Profi von Borussia Dortmund einen Platz in den Geschichtsbüchern des deutschen Fussballs gesichert. In der jüngeren Vergangenheit lief es jedoch nicht wirklich rund für Götze in Sachen DFB-Auswahl. Sein letztes Länderspiel hat Götze vor knapp 2 bestritten. Auch bei der WM 2018 war Götze nicht mit von der Partie, worüber er eigenen Aussagen zufolge im Nachhinein durchaus froh ist.

Mario Götze: Die Nichtnominierung hat mich einen Schritt weitergebracht

Die Teilnahme an einer WM-Endrunde ist für jeden Fussballer eine große Ehre, auch wenn man schon einmal Weltmeister war. Mario Götze hat sich durchaus Hoffnungen gemacht mit Deutschland an der WM 2018 teilzunehmen, am Ende hat es jedoch nicht geklappt. Die Enttäuschung nach der Nichtnominierung war groß, der Lerneffekt aber auch betonte Götze im Interview mit DAZN: „Die Absage von Bundestrainer Joachim Löw war eine wichtige Erfahrung, aus der ich gelernt habe. Das hat mich einen Schritt weitergebracht.“

Rückblickend ist Götze aber froh bei dem Turnierverlauf und Ausgang nicht dabei gewesen zu sein. Die lange Pause im Sommer tat dem Offensivspieler ebenfalls gut: „Mir tat es gut, mal abzuschalten, zu reisen und andere Länder zu sehen. Auch dadurch hatte ich während der vergangenen Saison die Substanz, mental und physisch über zehn Monate das Beste aus mir herauszuholen.“

Mit Blick auf die Zukunft möchte Götze aber wieder ein fester Bestandteil der Nationalmannschaft werden. Das nächste Ziel lautet EM 2020. Mit starken Leistungen in der abgelaufenen Bundesliga Saison hat Götze immer wieder auf sich aufmerksam gemacht, doch bisher gab es keine Berufung von Joachim Löw, es wird spannend zu sehen ob sich dies ändern wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*