U21: Stefan Kuntz beruft 19 Debütanten

Stefan Kuntz
Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz hat heute seinen Kader für die beiden bevorstehenden Länderspiele gegen Griechenland (5. September) und das erste Qualifikationsspiel für die EM 2021 gegen Wales (10. September) bekannt gegeben. Insgesamt 19 neue Spieler hat Kuntz berufen.

Nach der EM ist vor der EM. Knapp zwei Monate nach der U21 Fussball-Europameisterschaft beginnt Anfang September die neue Qualifikation für die EM-Endrunde 2021 in Ungarn und Slowenien. Die DFB-Junioren bestreiten am 10.9, auswärts in Wales, ihr erstes Qualispiel. Wenige Tage zuvor steht ein Testspiel (5.9) gegen Griechenland an. Für die beiden Länderspiele hat Nationaltrainer Stefan Kuntz heute seinen Kader bekannt gegeben.

Stefan Kuntz: Wir stehen vor einem kompletten Neuanfang

Insgesamt 23 Spieler hat Stefan Kuntz in seinen Kader berufen, ganze 19 Debütanten. Nach dem 2. Platz bei der EM-Endrunde vor knapp zwei Monaten steht die deutsche U21 laut Kuntz vor einem Neuanfang: „Wir stehen vor einem kompletten Neuanfang. Ich bin auf die vielen neuen Spieler gespannt und hoffe, sie können eine vergleichbare Entwicklung nehmen wie ihre Vorgänger in der U 21. Unser Ziel ist die Qualifikation für die EM 2021 in Ungarn und Slowenien sowie die Weiterentwicklung der einzelnen Spieler.“

Mit Johannes Eggestein, Markus Schubert und Lukas Nmecha stehen auch drei Vize-Europameister, die Ende Juni das EM-Finale gegen Spanien mit 1:2 verloren, noch im Aufgebot waren. Neben Wales trifft die deutsche Auswahl in der EM-Quali auch noch auf Belgien, Bosnien-Herzegowina und Moldawien.

Der Kader der deutschen U21-Nationalelf im Überblick:

Tor: Markus Schubert (Schalke 04), Eike Bansen (Zulte-Waregem), Lennart Grill (Kaiserslautern)

Abwehr: Felix Agu (Osnabrück), Maxime Awoudja (Stuttgart), Louis Beyer (Gladbach), Julian Chabot (Sampdoria), Tim Handwerker (Nürnberg), Vitaly Janelt (Bochum), Nico Schlotterbeck (Freiburg), Luca Kilian (Paderborn)

Mittelfeld: Ridle Baku (Mainz), Dzenis Burnic (Dresden), Niklas Dorsch (Heidenheim), Adrian Fein (HSV), Dennis Geiger (Hoffenheim), Salih Özcan (Kiel)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*