Joachim Löw: Unser Ziel ist die direkte Qualifikation

Joachim Löw
Tomasz Bidermann / Shutterstock.com

Das Losglück der deutschen Nationalmannschaft bei der gestrigen Auslosung der EM-Qualifikation 2020 hat nicht nur bei den DFB-Fans für Freude gesorgt, auch Bundestrainer Joachim Löw zeigte sich durchaus zufrieden mit der deutschen Gruppe. Löw betonte zudem, dass die direkte Qualifikation das Ziel sei. Dennoch warnte der 58-jährige davor überheblich zu werden.

Estland, Weißrussland, Nordirland und die Niederlande. Die deutsche Qualifikationsgruppe für die EM 2020 klingt auf den ersten Blick durchaus machbar, vor allem wenn man sich vor Augen führt, dass sich die besten beiden Teams direkt für die EM-Endrunde qualifizieren. Mit den Niederlanden hat die DFB-Elf „nur einen echten Brocken erwischt. Vor dem Hintergrund, dass Deutschland nur in Lostopf 2 war, hätte es aus deutscher Sicht deutlicher schlimmer kommen können. Auch Bundestrainer Joachim Löw weiß dies und zeigte sich dementsprechend zufrieden nach der gestrigen Auslosung in Dublin.

Joachim Löw: Deutschland und Holland sind die Favoriten

Auch wenn es in den vergangenen Monaten für Joachim Löw keinen wirklichen Grund zum Jubeln gab, blickt der 58-jährige optimistisch auf das neues Jahr und die EM-Qualifikation 2020: „Wir freuen uns auf nächstes Jahr. Mit Holland und Nordirland ist es eine interessante Gruppe, keine Frage. Das wird sehr aufregend sein. Deutschland und Holland sind die Gruppen-Favoiten. Unser Ziel ist die direkte Qualifikation.“

Trotz des WM-Debakels und dem Abstieg aus der UEFA Nations League ist das Selbstbewusstsein bei Löw nach wie vor groß: „Wir sind uns unserer Stärken bewusst. „Wir gehen selbstbewusst in die Qualifikation rein. Wir haben schon den Anspruch, dass wir das schaffen.“ Dennoch warnte der Weltmeister-Trainer davor die Quali und Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen: „Jetzt wollen wir nicht gleich überheblich sein.“

Neben Löw formulierte auch DFB-Präsident Reinhard Grindel ganz klare Ziele nach der Auslosung: „Angesichts dieser Gruppe muss man sich qualifizieren, das ist keine Frage.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*