kicker-Spielerumfrage: Bundesliga-Profis sehen Löw, Boateng und Hummels als größte Verlierer in 2018

Joachim Löw
Foto: Granada / Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Im Rahmen der kicker-Spielerumfrage haben mehr als 200 Bundesliga-Profis in verschiedensten Kategorien abgestimmt, unter anderem auch im Zusammenhang mit der deutschen Nationalmannschaft. Neben Bundestrainer Joachim Löw gehörten laut den Profis allen voran Jerome Boateng und Mats Hummels zu den größten Verlierern des vergangenen Jahres.

Das Länderspiel-Jahr 2018 gehört zweifelsfrei zu den schlechtesten in der Geschichte des Deutschen Fussball-Bunds, das historische Vorrunden-Aus bei der WM 2018 und das schlechte Abschneiden in der UEFA Nations League hat in den vergangenen Monaten für viel Diskussionen in Fussball-Deutschland gesorgt. Nicht nur Fans und Experten haben sich dabei zu Wort gemeldet, auch die Bundesliga-Profis hatten nun die Gelegenheit sich im Rahmen der kicker-Spielerumfrage zum DFB-Team zu äußern. Insgesamt 214 Profis aus der 1. Bundesliga haben an einer anonymen Umfrage teilgenommen und ihre Stimme in den unterschiedlichsten Kategorien abgegeben. Neben Bundestrainer Joachim Löw gehörten dabei auch die beiden Bayern-Profis und Weltmeister Jerome Boateng und Mats Hummels zu den größten Verlierer.

kicker-Spielerumfrage: Löw-Verbleib war die falsche Entscheidung

58,4 Prozent der befragten Bundesligaspieler sind der Meinung, es sei falsch gewesen, dass Löw nach der WM 2018 an seinem Amt festgehalten hat. Lediglich 25,7 Prozent der Spieler befürworten indes die Entscheidung des DFB an Löw festzuhalten. Das Fachmagazin kicker äußerte sich wie folgt dazu: „So deutlich hat das kaum einer der Profis in eine Kamera gesagt. Aber wie sie wirklich denken, kommt dann eben hier ans Licht.“

Auch Mats Hummels und Jerome Boateng kamen bei der kicker-Spielerumfrage nicht gut weg und wurden von den Kollegen als „größte Absteiger“ des Jahres gewählt. Hummels belegt Rang 1 mit knapp 16 Prozent, Boateng kommt auf 14 Prozent. Zudem ging Platz vier ebenfalls an einen Bayern-Profi, Thomas Müller. Es wird spannend zu sehen wie sich die drei gestandenen Nationalspieler 2019 zurückmelden und ob ihnen ein Comeback in der DFB-Auswahl tatsächlich gelingt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*