Supertalent Kai Havertz: 2020 für über 100 Millionen Euro nach München?

DFB-Team
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com

Bahnt sich ein Megadeal eines deutschen Nationalspielers an? Medienberichten zufolge hat es der FC Bayern München auf das deutsche Toptalent Kai Havertz (19) abgesehen, der spätestens im Sommer 2020 kommen soll. Havertz könnte dann zum teuersten deutschen Spieler aller Zeiten aufsteigen.

„Wir sind gerade dabei, unsere Mannschaft zu verjüngen“, so Bayern-Präsident Uli Hoeneß (67) erst kürzlich. „Das ist das größte Investitionsprogramm, das der FC Bayern je hatte“, kündigte der Bayern-Boss großspurig an und wies damit auch darauf hin, dass der FC Bayern München viel Geld in die Hand nehmen werde, um den Anschluss in die internationale Spitze zurückzukehren.

Medienberichten zufolge will der deutsche Rekordmeister rund 200 Millionen Euro für neue Spieler ausgeben. Noch nicht eingerechnet: Kai Havertz von Bayer 04 Leverkusen. Geht es nach den Verantwortlichen des FC Bayern soll das deutsche Megatalent spätestens im Sommer 2020 an die Säbener Straße wechseln. Doch die größte Hürde dürfte die Ablösesumme werden, denn Havertz ist noch bis Sommer 2022 an die Werkself gebunden.

Angeblich sind die Münchner bereit, für den Nationalspieler über 75 Millionen Euro auszugeben. Nach Informationen der „Sport Bild“ würde diese Summe allerdings kaum reichen, um Bayer 04 zu beeindrucken. Demnach würde Leverkusen keine Ablöse unter 100 Millionen Euro akzeptieren. Darüber seien sich die Mitglieder des Gesellschafter-Ausschusses einig. Dieser besteht aus aktuellen und ehemaligen Mitgliedern des Bayer-Konzerns.

100 Millionen Euro für Havertz? Für Premier-League-Klubs nichts Ungewöhnliches

Dass eine solche Summe mittlerweile nicht mehr utopisch ist, wissen die Bosse von Bayer 04 und vom FC Bayern München sehr wohl. Würden die Bayern diese Ablösesumme nicht zahlen, könnten sich durchaus andere Klubs, vor allem aus England, finden, die bereit sind, so viel Geld in die Hand zu nehmen. Sollte Havertz bis 2022 in Leverkusen bleiben, wären die Bayer-Verantwortlichen sicher auch nicht böse.

Kai Havertz ist unumstrittener Stammspieler in Leverkusen und einer der großen Leistungsträger. In der laufenden Spielzeit kommt er auf 34 Pflichtspiele und starke 14 Tore und sieben Vorlagen. Trotz seiner erst 19 Jahren absolvierte der ehemalige Aachener bereits 80 Bundesligaspiele (17 Tore, 19 Vorlagen). Für die deutsche Nationalmannschaft kam er mittlerweile drei Mal zum Einsatz (eine Vorlage). Bei „transfermarkt.de“ wird Havertz‘ Marktwert derzeit auf 65,00 Millionen Euro taxiert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*