UEFA und München suchen Freiwillige für EM 2020

Allianz Arena
Colicaranica / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Die UEFA und die Stadt München suchen ab sofort Freiwillige für die EM 2020. Vier Spiele der Europameisterschaft werden in der Münchner Allianz-Arena stattfinden. 1.450 Volunteers können sich nun bewerben. Eine Garantie, um auch ins Stadion zu kommen, ist dieser Job allerdings nicht.

Die EM 2020 findet in zwölf europäischen Städten statt. Vier Begegnungen werden in München zu sehen sein. Im Rahmen dieser Partien suchen UEFA und die Stadt nun 1.450 Helfer. „Werdet ein Teil davon, wenn es darum geht, unsere wunderschöne Stadt den Gästen aus Europa und der ganzen Welt zu präsentieren“, heißt es bei der Stadt München.

Bewerber sollten mindestens 18 Jahre alt sein, vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 verfügbar sein und Englisch sowie Deutsch sprechen können. Außerdem sollten sich Volunteers in der Stadt bereits gut auskennen, um den Gästen aus ganz Europa mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können.

Die Volunteers bekommen eine komplette Ausstattung eines Sportartikelherstellers, eine kostenlose Karte für den Nahverkehr und Verpflegung während der Arbeitsschichten. Allerdings werden nur 1.000 der Freiwilligen tatsächlich rund um das Stadion eingesetzt (UEFA Volunteers). Rund 450 kümmern sich um die Fans im gesamten Stadtgebiet (München Volunteers).

EM 2020 Tickets: Bewerbungsphase läuft

Wer also über diesem Wege hofft, die Spiele kostenlos und live zu verfolgen, kann auch enttäuscht werden. Ab sofort kann man sich aber auch für die EM 2020 Tickets bewerben. Die erste Ticketphase läuft bis zum 12. Juli 2019. Die UEFA will dabei die Hälfte der 1,5 Millionen Karten verkaufen. Für die EM 2020 Karten kann man sich online bei der UEFA bewerben. Aber: Noch ist unklar, wer gegen wen spielt. Die EM-Qualifikation ist erst gestartet. Am 30. November 2019 werden die Partien ausgelost. Dann weiß man allerdings auch erst, wo ein Spiel stattfindet und noch nicht, wer auf wen trifft.

Sobald die Gruppen feststehen, wird es eine zweite Bewerbungsphase geben. Dann sind allerdings nur offizielle Fans der Landesverbände zugelassen, die „Follow my Team“ Karten kaufen möchten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*