Weltmeister Erik Durm wechselt zu Eintracht Frankfurt

Erik Durm
Foto: Thomas Rodenbücher / Wikipedia (CC BY 2.0)

Erik Durm feiert sein Comeback in der Fussball Bundesliga. Der 27-jährige Linksverteidiger wechselt vom englischen Zweitligisten Huddersfield Town zu Eintracht Frankfurt. Der Weltmeister von 2014 kostet keine Ablöse und soll Filip Kostic auf der linken Außenbahn unterstützen.

Eintracht Frankfurt baut weiter an seinem Kader für die kommende Saison. Mit Djibril Sow, Dominik Kohr und Dejan Joveljic hat man bereits drei neue Spieler verpflichtet und knapp 20 Millionen Euro ausgegeben. Mit Erik Durm hat man sich nun auf der linken Außenbahn verstärkt. Wie die SGE am Dienstag bekannt gab, wechselt der ehemalige Dortmunder ablösefrei zum englischen Zweitligisten Huddersfield Town zu den Hessen.

Neue Chance für Durm in Frankfurt

In der Saison 2013/14 gehörte Erik Durm zu den Shooting Stars im deutschen Fussball. Der Linksverteidiger schaffte im Sommer 2013 den Sprung aus der zweiten Mannschaft des BVB zu den Profis, konnte sich dort auf Anhieb einen Stammplatz erkämpfen und wurde wenige Monate später sogar Weltmeister mit der DFB-Auswahl in Brasilien.

In den vergangenen Jahren lief es jedoch nicht wirklich rund für den gebürtigen Pirmasenser. Beim BVB plagte sich Durm immer wieder mit Verletzungen herum und verlor nach und seinen Stammplatz. Im Sommer 2018 folgte dann der Wechsel auf die Insel zum englischen Erstligisten Huddersfield Town. Wirklich glücklich geworden ist Durm bei Huddersfield, der Verein stieg in der abgelaufenen Saison ab und Durm betonte unmittelbar nach dem Abstieg, dass er sich eine Rückkehr in die Bundesliga sehr gut vorstellen könnte.

Auch wenn Durm seit längerer Zeit seiner Topform hinter läuft, scheint man in Frankfurt auf ihn zu setzen. Sportvorstand Fredi Bobic äußerte sich wie folgt dazu: „Durm erweitert nicht nur unsere Möglichkeiten, er ist ein starker Charaktertyp und ein überragender Teamplayer. Er hat national wie international auf höchstem Niveau gespielt. Diese Erfahrungen sind ein großer Mehrwert für unsere Mannschaft.“

Durm ist in der Tat ein Allrounder, der gelernte Linksverteidiger kann auch im Mittelfeld die Außenbahn bekleiden und wenn es sein muss, spielt Durm auch auf der rechten Seite, wie er es in Huddersfield das eine oder andere mal tun musste. 30 Spiele hat Durm für Huddersfield absolviert, wirklich effizient agierte er dabei nicht. Er blieb die komplette Saison über torlos, und nur ein einziger Assist stand am Ende zu Buche. Es wird spannend zu sehen ob er in Frankfurt erneut zu seiner alten Stärke zurückfindet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*