Maximilian Eggestein peilt sein Debüt im DFB-Team an und möchte zur EM 2020

EM 2020
Foto: Review News / Shutterstock.com

Maximilian Eggestein gehört zweifelsfrei zu den Shooting Stars im deutschen Fussball. Der 22-jährige Mittelfeldspieler von Werder Bremen wurde bereits von Bundestrainer Joachim Löw in die A-Nationalmannschaft berufen, hat bisher aber noch keinen Einsatz bei der DFB-Elf gehabt. Eggenstein möchte kommende Saison den nächste Schritt machen in Sachen Nationalelf und träumt von einer Teilnahme an der EURO 2020.

Bundestrainer Joachim Löw hat in den vergangenen Monaten konsequent den Umbruch innerhalb der deutschen Nationalmannschaft vorangetrieben und viele junge Spieler ins DFB-Team berufen. Einer davon ist Maximilian Eggestein, der Profi von Werder Bremen hat durch starke Leistungen auf sich aufmerksam gemacht und stand bereits beim Freundschaftsspiel gegen Serbien (1:1) und in der EM-Quali in den Niederlanden (3:2) im deutschen Aufgebot. Zum Einsatz gekommen ist Eggenstein bisher jedoch noch nicht, dies soll sich eigenen Aussagen zufolge kommende Saison ändern.

Maximilian Eggestein: Ich möchte näher ans A-Nationalteam heranrücken

Für die deutsche U21 hat Eggenstein seit 2017 insgesamt 16 Spiele absolviert und war zuletzt auch bei der U21-Europameisterschaft mit dabei, bei der die deutsche Auswahl nur knapp den Titel verpasst hat. Für Eggenstein ist der nächste Schritt die A-Nationalmannschaft: „Ich war ja schon einmal dabei, und das hat auf jeden Fall Appetit gemacht. Ich möchte in der neuen Saison näher ans A-Nationalteam heranrücken.“

Der Mittelfeldspieler macht auch kein Geheimnis daraus, dass er kommendes Jahr zudem gerne an der EURO 2020 teilnehmen würde: „Die U21-EM hat in Deutschland schon eine kleine Euphorie ausgelöst. Da kann man sich vorstellen, wie es bei solch einem großen Turnier wäre.“ Theoretisch ist Eggenstein auch ein Kandidat für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio, die EM ist für ihn aber das primäre Ziel: „Das wäre für mich reizvoller als Olympia.“

Es wird spannend zu sehen wie sich Eggenstein in Bremen weiter entwickelt und ob er an seine starken Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen kann. Sollte ihm das gelingen, dürfte dieser auch bald im DFB-Trikot auflaufen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*