Wann kann sich die DFB-Auswahl frühestens für die EM 2020 qualifizieren?

DFB-Team
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com

Mit den beiden bevorstehenden Länderspielen gegen die Niederlande und Nordirland beginnt für die deutsche Nationalmannschaft der Endspurt um die Qualifikation für die EM 2020. Mit etwas Glück kann die DFB-Auswahl bereits kommenden Montag ihr Ticket für die EURO 2020 im kommenden Jahr lösen.

Insgesamt 20 von 24 Teilnehmern werden bis Ende November im Rahmen der „regulären“ EM-Qualifikation ermittelt. Die restlichen vier Teilnehmer qualifizieren sich in den sogenannten Nations-League-Playoffs im März 2020. Wenige Monate später, am 12. Juni, startet die EURO 2020 bereits.

Qualifiziert sich Deutschland bereits kommende Woche für die EM 2020?

Die deutsche Nationalmannschaft hat bis dato einen starken Eindruck in der EM-Quali hinterlassen. Auf den wichtigen 3:2-Auswärtscoup im März in Amsterdam gegen die Niederlande folgten im Juni zwei Pflichtsiege mit 2:0 in Weißrussland und dem 8:0 gegen Estland. Die DFB-Elf hat damit die Maximalausbeute von neun Punkten aus den ersten drei Spielen. Bundestrainer Joachim Löw ist dennoch leicht angespannt vor den bevorstehenden Spielen gegen die Niederlande und Nordirland. Der Bundestrainer möchte sich so früh wie möglich für die EM-Endrunde qualifizieren und bezeichnete die beide Qualispiele als „richtungsweisend“ für sein Team.

Rein theoretisch kann sich die DFB-Elf bereits am kommenden Montag für die EM qualifizieren. Dafür wären Jogis Jungs aber auf Schützenhilfe in der Gruppe C angewiesen. Grundvoraussertzung dafür ist: Deutschland muss sowohl gegen Holland als auch gegen Nordirland gewinnen. Zudem darf Außenseiter Estland nicht gegen Weißrussland gewinnen, muss dann aber am Montag die Elftal besiegen. Dann wäre Deutschland bei 15 Punkten nicht mehr von zwei anderen Teams zu überholen. Vor allem letzteres scheint jedoch eher unwahrscheinlich zu sein, dass die Niederlande gegen Estland verlieren.

Gewinnt Deutschland beide Spiele im September, reicht in jedem Fall ein weiterer Sieg gegen Estland am 13. Oktober, um das EM-Ticket zu lösen. Ohne die Maximal-Ausbeute von sechs Punkten im September ist die Qualifikation wohl erst am letzten Doppelspieltag im November gegen Weißrussland (16.11.) oder Nordirland (19.11.) fix.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*