EM-Qualifikation 2020: Deutschland gegen Niederlande (Vorschau)

DFB-Team
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com

Die deutsche Nationalmannschaft trifft heute Abend (20:45 Uhr, live auf RTL) im Hamburger Volksparkstadion auf die Niederlande. Jogis Jungs möchten ihren guten Lauf in der EM-Qualifikation 2020 weiter ausbauen. Die Elftal hingegen kämpft darum den Anschluss in der Gruppe C nicht zu verlieren.

Deutschland gegen die Niederlande, die Fussballfans können sich heute Abend auf einen echten Länderspiel-Klassiker freuen. 43-mal standen sich diese beiden Teams bereits gegenüber, in den vergangenen knapp 12 Monaten allein drei Mal. Für beide Mannschaften ist das Qualifikatiosspiel extrem wichtig. Während sich die DFB-Elf im Fernduell mit Nordirland um die Tabellenführung befindet, braucht die Elftal dringend die drei Punkte um weiterhin im Rennen zu bleiben in Sache direkte EM-Qualifikation.

Löw hat Respekt vor der Niederlanden, glaubt jedoch an die eigenen Stärken

Im Juni fiel Bundestrainer Joachim Löw nach einem Sportunfall verletzungsbedingt aus und saß bei den beiden Siegen gegen Weißrussland und Estland nicht auf der deutschen Trainerbank. Mittlerweile ist Löw wieder einsatzbereit und freut sich erneut ganz nah dabei zu sein an der Mannschaft: „Es war für mich eine komische Situation. Ich war sehr angespannt zu Hause. Ich war froh,dass ich anreisen konnte und wieder bei der Mannschaft sein kann.“

Mit Blick auf die Niederlande hat Löw vor allem Respekt vor dem gefährlichen Umschaltspiel von Oranje, welches ihn an jenes von Ajax Amsterdam erinnert: „Der Fußball ist fast identisch mit dem von Ajax. Sie versuchen durch ständige Positionsveränderungen, den Gegner zu verwirren. Bei Ballverlust sind sie unglaublich schnell. Sie suchen sehr schnell den Weg in die Spitze.“ Löw betonte auf der Abschluss-PK jedoch auch, dass er und sein Team Lösungen dafür haben: “ Wir haben Gegen-Lösungen gegen das schnelle Spiel, aber die will ich nicht verraten. Wir müssen natürlich einfache Ballverluste vermeiden.“

Personell plagen Löw, mal wieder, Verletzungssorgen. Vor allem der Ausfall von Leroy Sane ist schmerzhaft. Der Flügelflitzer war im März dieses Jahres einer der besten DFB-Spieler beim 3:2-Erfolg in Amsterdam. Neben Sane fällt auch Bayern-Profi Leon Goretzka mit Oberschenkelproblemen aus. Die Sane-Lücke werden Julia Brandt und/oder Timo Werner füllen. Wer für Goretzka im zentralen Mittelfeld auflaufen wird ist noch offen.

Welches taktisches System Löw heute Abend spielen lässt ist ebenfalls unbekannt, eigenen Aussagen zufolge hat er mehrere Optionen: „Wir wollen beibehalten mit drei offensiven Kräfte, möglichst drei Stürmern, die die Tiefe suchen, zu spielen. Ob wir dann ein 4-3-3- oder ein 5-2-3-System spielen, ist noch nicht sicher.“

Die Niederlande steht unter Zugzwang

Mit 3 Punkten liegt die Niederlande aktuell „nur“ auf dem dritten Rang in der Gruppe C. Die Elftal hat jedoch ein Spiel weniger auf dem Konto als Deutschland. Dennoch ist der Druck auf das Team von Ronald Koeman groß. Bei einer erneuten Niederlage wären es satte neun Punkte Rückstand auf Deutschland und sechs wenn man das Nachholspiel gegen Estland gewinnen sollte. Zudem spielt auch Nordirland bis dato eine starke Quali und führt die Gruppe mit 12 Punkten aus vier Spielen souverän an.

Während Deutschland im Juni in der EM-Quali im Einsatz war, musste die Niederlande in der Nations League ran. Im Halbfinale der Liga A setzte man sich mit 3:1 gegen England durch. Im Endspiel verlor man dann knapp mit 0:1 gegen Portugal. Nun liegt der volle Fokus auf der EM-Qualifikation 2020. Rein personell kann Koeman aus dem Vollen schöpfen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen der beiden Mannschaften

Deutschland: Neuer – Ginter, Süle, Tah – Klostermann, Kimmich, Kroos, N. Schulz – Gnabry, Reus, Werner

Niederlande: Cillessen – Veltman, de Ligt, van Dijk, Blind – de Roon, F. de Jong, Wijnaldum – Promes, Depay, Babel

Anpfiff der Partie ist heute Abend um 20:45 Uhr in Hamburg. RTL wird die Partie live im deutschen TV übertragen und parallel dazu auch im kostenlosen Online Livestream auf RTL.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*