Schock für Joachim Löw: Niklas Süle fällt mit einem Kreuzbandriss monatelang aus

Niklas Süle
Foto: Agência Brasília / Wikimedia (CC BY 2.0)

Bittere Nachrichten für Joachim Löw und vor allem für Niklas Süle. Der 24-jährige Abwehrspieler vom FC Bayern hat sich am vergangenen Wochenende einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt monatelang aus. Auch die Teilnahme an der EM 2020 mit der DFB-Auswahl ist in Gefahr.

Das Verletzungspech hat mal wieder eiskalt zugeschlagen bei der deutschen Nationalmannschaft. Während Bundestrainer Joachim Löw erst vor kurzem für die beiden Länderspiele gegen Argentinien und Estland auf zahlreiche Spieler verletzungsbedingt verzichten musste, erreicht den 59-jährigen direkt die nächste Hiobsbotschaft. DFB-Abwehrchef Niklas Süle hat sich einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und fällt monatelange aus. Wie lange genau ist derzeit noch offen, aber Medienberichten zufolge ist auch dessen Teilnahme an der EM in Gefahr.

Süle-Verletzung: Löw muss seine Abwehr für die EM-Qualifikation umbauen

Der Profi vom FC Bayern musste am vergangenen Samstag beim Ligaspiel zwischen dem FC Augsburg und den Münchnern bereits nach 12 Minuten ausgewechselt werden. Süle hatte sich bei einem Zweikampf mit Florian Niederlechner das linke Knie verdreht und humpelte nach minutenlanger Pause vom Platz. Die Tränen des Abwehrhünen haben bereits nichts gutes deuten lassen. Keine 24 Stunden später folgte dann die offizielle Bestätigung durch die Bayern – Kreuzbandriss.

Süle wurde am Sonntag bereits in Innsbruck operiert und wird Berichten zufolge mindestens sechs Monate ausfallen. Je nach Heilungsverlauf können es aber auch bis zu acht Monate werden. Mit Blick auf die EM 2020 wird dies ein echter Wettkampf gegen die Zeit. Selbst wenn Süle rechtzeitig für das Turnier fit werden sollte, viel Spielpraxis wird dieser nicht mehr zusammenbekommen.

Mit Blick auf die bevorstehenden letzten beiden Spiele in der EM-Quali 2020 gegen Weißrussland und Nordirland wird Löw seine Defensive neu formieren müssen. Neben Süle fiel zuletz auch Antonio Rüdiger und Marcel Ginter aus. Es wird spannend zu sehen auf welches Innenverteidiger-Duo Löw setzen wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*