Selbstkritischer Jerome Boateng möchte beim FC Bayern bleiben

Jerome Boateng
CP DC Press / Shutterstock.com

Auch in diesem Winter wird es keinen Wechsel von Jerome Boateng (30) geben. Der Weltmeister von 2014 möchte beim FC Bayern München bleiben, wie er jetzt im Trainingslager in Doha bestätigte. Diese Aussage gelte auch dann, wenn der Klub einen neuen Innenverteidiger verpflichten sollte, so Boateng. 

„Ein Wechsel in diesem Winter kommt für mich eigentlich nicht infrage“, so Jerome Boateng im Interview mit der „Welt“ während des Trainingslagers des FC Bayern München in Doha. Der 30-Jährige lief in der laufenden Spielzeit lange Zeit seiner Form hinterher. Die Kritiker wurden lauter. Bayerns Bosse forderten auf der legendären Pressekonferenz mehr Respekt im Umgang mit den Abwehrstars Boateng und Mats Hummels.

Jedoch stand ein Wechsel Boatengs bereits im Sommer zur Diskussion. Angeblich wollte der Weltmeister von 2014 unbedingt zu Paris Saint-Germain mit seinem neuen Trainer Thomas Tuchel wechseln. Der Deal kam jedoch nicht zustande und so blieb Boateng in München. Nicht immer war der 30-Jährige in der Hinrunde unumstrittener Stammspieler. Immer wieder bekam Niklas Süle den Vorzug. Allerdings schwächelte auch Abwehrkollege Hummels, der von den Bundesliga-Profis im „kicker“ zusammen mit Boateng gar zum Absteiger der Hinrunde gewählt wurde.

„Es war ein schwieriges Jahr für mich“, gab sich Boateng nun einsichtig. „Sportlich bin ich hinter meinen Erwartungen zurückgeblieben und konnte nicht zufrieden sein.“ Er werde das Jahr 2018 nun analysieren und daraus lernen, so Boateng.

Boateng warnt vor Liverpool – „Sonst haben wir kaum eine Chance“

In der Bundesliga hat der FC Bayern München sechs Punkte Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund. Doch zuletzt hatte sich das Team von Trainer Niko Kovac wieder gefangen und auch wieder überzeugt. Doch es warten schwierige Wochen und Monate auf den Rekordmeister. Im Achtelfinale der Champions League kommt es zum Duell mit Jürgen Klopps FC Liverpool. „Das ist ein Hammer-Brocken und eine schwierige Hürde für uns“, so Boateng. „Wir müssen bis dahin in Topform sein – sonst haben wir kaum eine Chance.“

Jerome Boateng steht seit Sommer 2011 bei den Bayern unter Vertrag. Sein Arbeitspapier läuft noch bis 2021. Dann wäre der gebürtige Berliner zehn Jahre in München. Bislang bestritt Boateng 275 Pflichtspiele für den deutschen Rekordmeister (8 Tore, 21 Vorlagen). Seine ersten Schritte als Profi machte er zuvor bei Hertha BSC, beim Hamburger SV und in der englischen Premier League bei Manchester City.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*